Integrationskonzepte für internationale Pflegefachkräfte 

Ohne ausländische Pflegefachkräfte wird der Pflegenotstand nicht zu beheben sein.

Wie gelingt erfolgreiche Integration in der Pflege?

Sie haben vor, internationale Pflegefachkräfte für Ihre Einrichtung anzuwerben oder haben dies bereits getan? Nun stehen Sie vor der Herausforderung, ein funktionierendes Integrationskonzept zu erstellen und umzusetzen?

Ich helfe Ihnen dabei, ein für Ihr Krankenhaus oder Ihre Pflegeeinrichtung angepasstes und praxistaugliches Integrationskonzept zu erstellen und begleite Sie bei der Umsetzung.

Integration in der Pflege wird oft unterschätzt

Bei der Anwerbung ausländischer Fachkräfte wird sehr oft unterschätzt, welche Faktoren für eine erfolgreiche Durchführung dieses großen Projektes beachtet werden müssen. Es verlangt Veränderung von der gesamten Organisation und muss kompetent begleitet werden.

Die Anwerbung und die damit verbundene Integration der internationalen Fachkräfte darf nicht als das “Stopfen von personellen Lücken”, sondern muss als eine langfristige Notwendigkeit und Chance gesehen werden.

Die Arbeit am Integrationskonzept beginnt im Idealfall bereits vor der Anwerbung der internationalen Pflegefachkräfte. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt müssen die richtigen Entscheidungen getroffen und die Stammbelegschaft sollte auf den Prozess vorbereitet werden. Das Onboarding und die Integration der ausländischen Pflegefachkräfte sind nur ein Bestandteil des Gesamtkonzepts.

Der gesamte Prozess der Entwicklung und Implementierung des Integrationskonzepts muss konzeptionell und bei der Umsetzung in die Praxis begleitet werden. Wenn dies nicht passiert, entstehen leider oft schwerwiegende Probleme.

Erfolgreiche Integration erfordert ein gutes Konzept und vor allem eine gute Umsetzung.

Wenn Integrationsprojekte mit internationalen Pflegekräften scheitern…

Die neu gewonnenen Mitarbeiter*innen sind nicht sofort produktiv und werden als Zusatzbelastung gesehen, was zu Unzufriedenheit in der Stammbelegschaft führt. Es entstehen Missverständnisse und die Frustrationstoleranz nimmt ab. Die neuen Mitarbeiter*innen aus dem Ausland fühlen sich immer weniger “willkommen”. Demotivation und eine schlechtere Arbeitsmoral sind die Folge. Die Fluktuation der neu angekommenen Mitarbeiter*innen ist hoch und sie kündigen bereits nach wenigen Monaten oft ohne Vorwarnung.

Der gesamte Prozess ist somit gescheitert. Das Ergebnis ist eine hohe Unzufriedenheit der Stammbelegschaft, eine enorme Geldverschwendung und ggf. sogar negative Presse und Außenwirkung. Der Personalnotstand ist damit nicht besser geworden, zukünftigen Lösungsversuchen wird jedoch eine große Skepsis entgegengebracht.

Leider ist dieses Szenario sehr weit verbreitet. Eigenen Erhebungen zufolge sind deutlich über 50% der internationalen Pflegefachkräfte unzufrieden mit ihrer Integration und ihrer beruflichen Situation. Viele Arbeitgeber*innen berichten frustriert von Ihren ersten Erfahrungen.

Häufige Fragen
zu Integrationskonzepten für internationale Pflegefachkräfte

Kann ich ein Integrationskonzept auch selbst erstellen?

Grundsätzlich besteht natürlich die Möglichkeit, das Integrationskonzept intern und ohne Unterstützung von außen zu erstellen. Hierfür gibt es beispielsweise auf der Internetseite vom DKF Hilfestellung, wie man ein solches Konzept entwickelt.

Ich rate allerdings dringend, das Integrationskonzept mit professioneller Hilfe zu erstellen. Viele Details werden ansonsten oft übersehen oder vergessen. Bei der Tragweite, die dem Integrationskonzept und vor allem der Umsetzung beizumessen ist, taugt es nicht als  Projekt für Experimente.

Warum ist ein Integrationskonzept wichtig?

Die bisherigen Branchenerfahrungen in Deutschland haben gezeigt, wie wichtig es ist, ein Integrationskonzept zu haben. Das Integrationskonzept dient als ein Fahrplan bei der Aufnahme von neuen Pflegefachkräften aus dem Ausland und schafft eine “Willkommenskultur”, die als Orientierung für die gesamte Belegschaft nur von Vorteil sein kann. In diesem Fahrplan werden die Aufgaben und klare Ansprechpartner definiert, sodass der ganze Integrationsprozess reibungslos und effektiv laufen kann. Das Integrationskonzept sorgt für eine hohe Transparenz sowohl betriebsintern als auch für Außenstehende.

Was gehört in ein Integrationskonzept für Pflegekräfte?

Bei meiner Arbeit orientiere ich mich an den von dem Deutschen Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in Gesundheits- und Pflegeberufen (DKF) definierten 12 Anforderungsfeldern.

  • Vorbereitungen nach der Anwerbung
  • Ankommen und die ersten Tage
  • Unterstützung beim Relocation Management
  • Integrationsmanagement etablieren
  • Patenschaften und Mentoring
  • Anerkennungsprozess organisieren
  • Teambuilding begleiten
  • Kompetenzen erweitern
  • Konflikte auffangen
  • Gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen
  • Mit Kündigung und Abwerbung umgehen

Welche Fördermöglichkeiten vom Staat gibt es?

Es gibt verschiedene Fördermittel von der Regierung, die die Arbeitgeber bei der Rekrutierung von internationalen Pflegefachkräften in Anspruch nehmen können. Ich berate Sie gern, welche finanziellen Unterstützungen für Ihre Einrichtung bei der Anwerbung von internationalen Pflegefachkräften in Frage kommen und prüfe gemeinsam mit Ihnen, welche Voraussetzungen für die Bewilligung der möglichen Fördermittel erfüllt sein müssen.

Grace Lugert-Jose
Interkulturelle Trainerin und Beraterin

Telefon
+49 (0) 163 6046994
E-Mail
GL@GraceLugert.com

So gelingt erfolgreiche Integration bei Ihnen

Zum Glück muss das nicht sein. Es gibt mittlerweile zahlreiche Erfolgsbeispiele von Einrichtungen in Deutschland, die zeigen, dass dieser Prozess erfolgreich und zur Zufriedenheit aller Beteiligten gestaltet werden kann. Hierzu ist ein schlüssiges und praxistaugliches Integrationskonzept und die Einbeziehung aller Beteiligten erforderlich.

Ich berate Sie dabei, wie Sie in Ihrer Einrichtung ein maßgeschneidertes Konzept erstellen und dieses erfolgreich implementieren. Dabei stehe ich Ihnen von der ersten Konzeption über das Training und Onboarding bis zur Evaluation und Weiterentwicklung zur Seite. Für die Beteiligten z.B. aus der Führungsebene, Praxisanleitung und Stammbelegschaft biete ich auch ein projektbegleitendes Coaching an.

Ich bin in der Lage, Sie neutral und ausschließlich in Ihrem Interesse zu beraten. Auch wenn einige Personalvermittlungen Ihnen Unterstützung beim Integrationskonzept anbieten, können in diesen Fällen natürlich Interessenkonflikte nicht ausgeschlossen werden.

Kontaktieren Sie mich gern für ein unverbindliches Informationsgespräch.

Jetzt Termin vereinbaren
Meine Aufgabe

Ich helfe Ihnen, Integration erfolgreich zu gestalten. So machen Sie internationale Pflegefachkräfte zu einer echten Verstärkung und sichern die Zufriedenheit der neuen Kolleg*innen und der Stammbelegschaft.

Bekannt aus
Über mich

Ich bin darauf spezialisiert, Integrationsprozesse in medizinischen Einrichtungen zu begleiten und zum Erfolg zu bringen.

Ich bin gebürtige Filipina und bin vor mehr als 23 Jahren mit meiner Familie von den Philippinen nach Deutschland gekommen. Dadurch weiß ich, welche Herausforderungen Menschen aus anderen Kulturen hier in Deutschland erwarten.

Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Studium in BWL und Wirtschaftspsychologie, absolvierte ich eine Ausbildung zur interkulturellen Trainerin. Durch meine umfangreiche Berufserfahrung in verschiedenen Branchen und der Arbeit in multikulturellen Teams, weiß ich worauf es im Berufsalltag ankommt.

Mit mir bekommen Sie eine Praktikerin, die pragmatische Lösungen sucht und schnell einen guten Draht zu Stammbelegschaft und ausländischen Fachkräften aufbauen kann.

Zertifizierungen

Ich habe meine Ausbildung zur interkulturellen Trainerin bei IKUD absolviert. IKUD bildet seit 15 Jahren Interkulturelle Trainerinnen und Trainer aus.

Ich bin durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität dgikt e. V. zertifizierte interkulturelle Trainerin.

Kontakt

Kontaktieren Sie mich gern für ein unverbindliches Informationsgespräch. Dann können wir gemeinsam herausfinden, wie ich Sie am besten unterstützen kann.

Jetzt termin vereinbaren
Telefon
+49 (0) 163 6046994
Mail
GL@GraceLugert.com